ASG Gifhorn

Cyberangriff auf den ASG – Stand: 08.08.2022

Die Mitarbeiter sind ab sofort wieder unter den persönlichen E-Mailadressen für Sie erreichbar. Alle Kontaktdaten finden Sie hier

Cyberangriff auf den ASG – Stand 01.08.2022

Auf den Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb Stadt Gifhorn (ASG) ist am Dienstag, 26. Juli, in den frühen Morgenstunden ein Cyber-Angriff erfolgt. Dieser war bei laufenden Systemarbeiten vom IT-Support entdeckt worden. Bei dem Cyber-Angriff wurde die EDV des ASG getroffen. Die Kläranlage sowie der Betriebshof des ASG sind von dem Vorfall nicht betroffen.

Der Krisenstab der Stadt, der von IT-Experten und Krisenmanagern eines auf Cyber-Angriffe spezialisierten Dienstleisters unterstützt wird, hat über das Wochenende weiter an der Problemlage gearbeitet. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass es bis zum Ende der Woche dauern könnte, bis die vollständige Arbeitsfähigkeit des ASG wiederhergestellt wird. „Die Arbeiten laufen sehr produktiv ab. Wir freuen uns daher, dass wir bereits im Verlauf der Woche wieder arbeitsfähig sein werden und regulär per Telefon oder E-Mail erreichbar“, erläutert Betriebsleiter Peter Futterschneider. „Einzelne Vorgänge könnten aber noch etwas länger dauern, als gewöhnlich. Wir bitten dafür um Verständnis“.

Zur IT-Sicherheit wurden außerdem neue E-Mail-Adressen nach dem Schema asg.mustermann@stadt-gifhorn.de angelegt. Die verschiedenen Bereiche des ASG sind also ab sofort erreichbar unter

asg.verwaltung@stadt-gifhorn.de
asg.kanalbau@stadt-gifhorn.de
asg.abwasserreinigung@stadt-gifhorn.de

Die Analyse des Vorfalls wird derweil weiter vorangetrieben. Zum jetzigen Zeitpunkt muss in Betracht gezogen werden, dass personenbezogene Daten von Kund*innen von dem Cyber-Angriff betroffen sind. Für dringende Fragen zum IT-Sicherheitsvorfall wird aktuell eine Hotline eingerichtet, die ab Dienstag, 2. August, erreichbar ist. Bürger*innen und Geschäftspartner, die Fragen zu ihren personenbezogenen Daten haben, können sich an die 05371 98 42 12 wenden. „Mit der Hotline möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern eine Anlaufstelle für ihre Fragen und Sorgen bieten.“, erklärt Kerstin Meyer, Gifhorns Erste Stadträtin.

Die Arbeiten des Krisenstabes laufen indes weiter. Bestandteil der Arbeiten sind neben der Wiederherstellung technischer Systeme dabei auch die mögliche Wiederherstellung von Daten sowie die Koordination zur Aufnahme des normalen Arbeitsalltags.

Herzlich willkommen…

auf unserer Webseite. Hier finden Sie sämtliche Informationen rund um den Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb Stadt Gifhorn (ASG).

Top